Letzte Woche war Mercedes-Benz Fashion Week alias Berlin Fashion Week und die Haute Couture Fashion Week in Paris. Wenn man in dem Genre auch nur ein wenig unterwegs ist, konnte man gar nicht anders als sie mitzuverfolgen.

Vor allem als Miniblogger, der noch kaum persönlichen Zugang zu dieser Welt hat, ist der Wunsch groß auch dort vertreten zu sein. Um ehrlich zu sein, möchte ich schon lange eine Fashion Week besuchen, selbst als das mit dem Bloggen noch nichts war. Diese Welt hat mich einfach mitgerissen und tut es heute immer noch.

Power girl on the stairs

Ich bin fasziniert von den Modeshows, den Events, doch insbesondere von den Menschen dort. Den Influenzern, den Bloggern, den Designern. Alle die dort Trends setzen und den Streetstyle verkörpern. Die außergewöhnlichen Outfits und die Kreativität, die gefühlt überwiegend während der Fashion Weeks zum Ausdruck kommt. Es zieht mich magisch an.

Flower girl

Natürlich spielt Stress in dieser Zeit auch eine große Rolle. Ich glaube man wird kaum einen Blogger oder Influenzer finden, der nicht mal vom einen Termin zum nächsten hetzt. Aber das gehört alles dazu und letztendlich ist es dem Besucher selbst überlassen, wie voll er seinen Terminkalender packt.

„Fashion Weeks dienen als Inspirationsquelle, selbst wenn man sie nur über andere Personen miterlebt.“

Dieser Satz ist inzwischen von enormer Bedeutung für mich. Während der Fashion Weeks und auch danach, bin ich quasi nicht mehr von meinem Handy und meinem Laptop wegzubringen. Die Modeshows werden per Live-Stream und Instastory verfolgt, ebenso wie Events. Die Webseiten und Social-Media-Kanäle der Streetstyle-Fotografen werden am laufenden Band durchgeklickt und auch die Streetstyle-Bereiche großer Magazine gehören zur „Hauptlektüre“ in dieser Zeit. Hierbei ist das Praktische, dass man sich direkt auch alle Shows (noch einmal) ansehen kann, ob per Video oder Bildergalerie.

Pillar girl

Die Fashion Weeks sind inzwischen also auch für „Nichtbesucher“ zugänglich gemacht worden, wobei hier auch der Vorteil liegt, dass wir keinen Stress haben. Wir können gemütlich auf der Couch sitzen oder in der Sonne liegen, während wir uns die Fashion Week aus weiter Ferne ansehen und miterleben. Ich denke natürlich trotzdem dass das Vorortsein wesentlich spannender ist, aber solange ich das noch nicht erleben kann, finde ich andere Methoden auch sehr angenehm.

Girl in the vase

Es würde mich sehr interessieren wie ihr die Fashion Week erlebt! Seid ihr in dieser Zeit auch Social-Media abhängig und könnt nicht genug bekommen? Wart ihr bereits auf einer? Wollt ihr überhaupt eine besuchen?

Beauty walk cat walk

Falls ihr weitere Bilder zu dem Shooting sehen wollt, könnt ihr gerne in der Galerie unter „Grabkapellen-Shooting“ vorbeischauen und auch in der Kategorie Outtakes wird es demnächst einen entsprechenden Post geben.